Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER
parteilos • bürgernah • kompetent


Anträge


Zurück zur Übersicht

15.10.2019

Verbesserung der Barrierefreiheit auf den städtischen Friedhöfen

Beschlussvorschlag:
Der Oberbürgermeister wird beauftragt,
1. die Barrierefreiheit auf den städtischen Friedhofsanlagen nachhaltig zu verbessern und
2. der Stadtvertretung dazu unter vorheriger Beteiligung des Behindertenbeirates bis zum II. Quartal 2020

- einen Maßnahmeplan,
- ein Umsetzungskonzept und
- einen Finanzierungplan

vorzulegen.
Begründung
Die Barrierefreiheit auf den städtischen Friedhofsanlagen ist aktuell vielerorts nicht gewährleistet (siehe Anlage). Insbesondere auf dem Waldfriedhof sind an zahlreichen Stellen lockere und verkantete Gehwegplatten in den Grabfeldern vorzufinden, die insbesondere älteren Menschen und Menschen mit Handicap den Weg zu den Gräbern erschweren, zudem eine hohe Sturzgefahr darstellen und auch teilweise für eine Nichterreichbarkeit sorgen. Auf dem Alten Friedhof ist beispielsweise einer der Hauptwege (Ende Talweg, Anfang Hauptweg) seit langer Zeit in einem desolaten Zustand.
Auch mit Blick auf die Verkehrssicherungspflicht sind hier zeitnah Abhilfe und sichere, barrierefreie Wege zu schaffen.

 09_2019-10-15 Antrag - Verbesserung der Barrierefreiheit auf den städtischen Friedhöfen.pdf


Zurück zur Übersicht