Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER
parteilos • bürgernah • kompetent


Presseartikel


Zurück zur Übersicht

30.09.2019

UB-Fraktion: Sauberkeit des Neumühler Sees muss dauerhaft gewährleistet sein

Mit einem Antrag zur September-Sitzung der Stadtvertretung hat die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER zutage getretene Probleme mit der Verunreinigung des Neumühler Sees und der damit verbundenen Wasserqualität thematisiert und vom Oberbürgermeister gefordert, umgehend auf diesen Zustand einzuwirken. Der Neumühler See befand sich seinerzeit in einem trüben Zustand, höhere Konzentrationen von Nitrat sollen festgestellt worden sein (SVZ berichtete). Die Stadtvertretung folgte dem Antrag der UNABHÄNGIGEN mehrheitlich.

„Erst vor wenigen Tagen wurden Proben aus dem Neumühler See entnommen. Im Ergebnis waren in den Proben die Nitratwerte von zwei Proben kleiner 0,10 mg/L und damit auch vollständig unauffällig. Dies ist zwar erfreulich, dennoch sehen wir Handlungsbedarf. Entlang des Neumühler Sees sind teilweise Senken vorhanden. Über diese besteht die Möglichkeit, dass bei Regen Oberflächenwasser aus der landwirtschaftlichen Nutzungen (Gülle) in den See fließt. Hier muss der Oberbürgermeister dringend eingreifen und unserem Antrag entsprechend schnellstmöglich Gespräche mit der Unteren Wasserbehörde, der Unteren Wasser- und Bodenschutzbehörde des Landkreises Ludwigslust/Parchim, der LBS- Landwirtschaftliche Beratungsstelle des Landes MV und weiteren Beteiligten führen. Der Neumühler See befindet sich in einem Trinkwasserschutzgebiet. Die Sauberkeit des Sees sollte daher oberste Priorität haben“, so Umweltausschussvorsitzender Manfred Strauß (UB).

Die UNABHÄNGIGEN weisen darauf hin, dass bereits im Managementplan für das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung - Neumühler See - des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg auf die Umwandlung der Ackerflächen in Dauergrünland hingewiesen und diese als sinnvoll erachtet wurden. „Verunreinigung könnten beispielsweise durch einen breiten Grünstreifen vermieden werden. Gülle würde bei genügend Abstand erst gar nichts in den See gelangen. Auch müsste geprüft werden, ob der Verlauf der Drainagen geändert werden kann. Bei allen Überlegungen sollten sämtliche Lösungsansätze eines zum Ziel haben: Die Sauberkeit des Neumühler Sees muss dauerhaft gewährleistet sein“, so Strauß abschließend.

 14_UB-Fraktion Sauberkeit des Neumühler Sees muss dauerhaft gewährleistet sein_30.09.2019.pdf


Zurück zur Übersicht